Nachrichten

Brücke für die digitale Gesundheit

Die Stadt Hamburg will die Entwicklung der digitalen Gesundheitswirtschaft strategisch ausrichten und entsprechend fördern.

Hamburg gründet ein eHealth-Netzwerk, um die digitale Gesundheitswirtschaft voran zu bringen. Auf der Kick-Off-Veranstaltung präsentierten die Initiatoren erste Ergebnisse einer laufenden Studie.

Weiterlesen

Deutsches Gesundheitssystem mit Spitzenwerten in Europa

Der Großteil der Patienten ist mit der Gesundheitsversorgung in Deutschland zufrieden. Allerdings würden Patienten für eine bessere Behandlung durchaus weitere Wege in Kauf nehmen.

Das deutsche Gesundheitssystem ist eines der besten weltweit. Doch es würde noch die eine oder andere Strukturverbesserung vertragen - etwa bei Krankenhäusern. Die Patienten scheinen jedenfalls bereit, für die Behandlung in einem guten Haus längere Wege in Kauf zu nehmen.

Weiterlesen

Extrem biegesteif, stabil und biokompatibel

Die Florfliege spinnt eine Seide, deren Eigenschaften in der Medizintechnik von Nutzen sein könnten.

Die Seide der Florfliege, auf der sie ihre Eier ablegt, ist extrem biegesteif und stabil. Forscher aus Bayreuth, Potsdam-Golm und Planegg bei München wollen das Biomaterial für die Industrie verfügbar machen.

Weiterlesen

Datensicherheit und Fachkräftemangel bremsen Digitalisierung

Japan ist das Partnerland der diesjährigen CeBIT. Das ist ziemlich passend: In Sachen Digitalisierung und Informationstechnik, den Trendthemen der CeBIT 2017, ist das asiatische Land in vielen Bereichen Weltspitze.

Deutschland und Japan suchen auf der CeBIT den digitalen Schulterschluss. Zugleich klagt der deutsche Ingenieursverband über zunehmende Engpässe bei der Suche nach IT-Fachkräften. Das bremst die Digitalisierung. Weitere Akzente der IT-Messe mit Bezug zur Medizin: Datensicherheit, Exoskelette und innovative digitale Medizintechnologien.

Weiterlesen

Von erfreulich bis durchwachsen

Herzkatheterverfahren schneiden in klinischen Studien gut ab.

Bei der Jahrestagung des American College of Cardiology konnten Herzkatheterverfahren einmal mehr in klinischen Studien punkten. Bei den bioabsorbierbaren Stents gibt es aber weiter Diskussions- und Studienbedarf.

Weiterlesen

Deutschland droht Zunahme von Erblindungen

Im Alter ist das Auge sehr anfällig für Erkrankungen.

Etwa 560.000 Menschen in Deutschland sind blind oder sehbehindert - Tendenz steigend. Das Robert-Koch-Institut hat nun in einer Studie die Ursachen für Erblindungen zusammentragen sowie Möglichkeiten der Vorbeugung und Versorgung sondiert. Das Fazit: Es gibt Besserungsbedarf.

Weiterlesen

Gesundheitswirtschaft im Fünfjahreshoch

Die Nephrologie ist eine Fachabteilung in Kliniken, deren Behandlung von Dialysgeräten abhängt. Diese müssen gewartet, ersetzt oder komplett neu angeschafft werden.

Die Gesundheitswirtschaft kann die vergangenen fünf Jahre auf ein solides, ja sogar überdurchschnittliches Wachstum zurückblicken. 2016 überflügelt sie erneut die Gesamtwirtschaft. An deutschen Kliniken kaufen vor allem drei Fachabteilungen fleißig Großgeräte ein - mit teilweise riesigen Zuwachszahlen.

Weiterlesen

Gegen das Verbluten

Life before Limb lautet das Credo in der militärischen Einsatzmedizin: Bevor Extremitäten gerettet werden, müssen Verletzte vor dem Verbluten bewahrt werden. Das geschieht meist über das Abbinden der Körperteile mit Tourniquets.

Stark blutende Wunden sind die häufigsten Verletzungen bei einem Terroranschlag – und die gefährlichsten: Die meisten Opfer von Attentaten sterben, weil sie zu viel Blut verlieren. Ärztegesellschaften fordern nun, Rettungswagen flächendeckend mit speziellen Blutabbindesystemen auszustatten.

Weiterlesen