MT-Connect und Medtech Summit

Neuer Marktplatz fürs Netzwerken

Offensichtlich auf einer Messe wird an einem Messestand eine Art gläsernes Skelett auf eiem Fahrrad mit Basecap auf dem Schädel dem erschienenen Publikum oder der Presse vorgestellt.

Erstmals findet in diesem Jahr neben dem Medtech Summit eine neue Fachmesse in Nürnberg statt: die MT-Connect.

Quelle: Matthias Merz/Bayern Innovativ GmbH/Forum MedTech Pharma e.V.

Premiere in Nürnberg: Der etablierte Kongress „Medizin Innovativ – MedTech Summit“ wird um die Fachmesse MT-Connect für alle Hersteller- und Zulieferbereiche der Medizintechnik erweitert. Die Kombination aus Messe und Kongress findet vom 21. bis 22. Juni 2017 statt. Die Doppel-Veranstaltung will vor allem die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern vorantreiben. von Anja Speitel

Austausch und Netzwerken werden auf der MT-Connect großgeschrieben: „Hier geht es darum, gemeinsam die Zukunft auszuloten und einen Blick voraus zu wagen“, sagt Dr. Roland Fleck, Geschäftsführer der NürnbergMesse Group. „Gerade für Zukunftsthemen ist die Kombination aus Messe und Kongress die ideale Veranstaltungsform.“ Und so treffen Besucher der MT-Connect auf die großen Trendthemen, die die Branche umtreiben: Digitalisierung und additive Fertigungsverfahren, Elektronik und Mikrotechnologie, Mobile Health und Robotik sowie neue Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie. Knapp 200 Aussteller aus zehn Ländern sollen in zwei Messhallen die gesamte Wertschöpfungskette in der Medizintechnik abbilden.

Verschärfte Regulierung

Die neue Medical Device Regulation (MDR) birgt insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen große Herausforderungen, um weiterhin erfolgreich am Markt bestehen zu können. Ihre Auswirkungen für Hersteller und Zulieferer bilden daher einen Schwerpunkt auf dem MedTech Summit, den das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie parallel zur MT-Connect veranstaltet. Beim „MedTech.Dialog.Bayern“ beteiligen sich Vertreter der Bayerischen Staatsregierung an der Diskussion. Auf dem Kongress wird zudem ein Strategieprozess zur Erarbeitung von Unterstützungsmöglichkeiten im strukturellen und politischen Umfeld ins Leben gerufen. Auch was die Digitalisierung des Gesundheitssystems für die Gesundheitsversorgung in Bayern nach sich zieht, steht auf der Kongress-Agenda. Politiker, Unternehmer, Leistungserbringer und Kostenträger stellen dabei mögliche Lösungs- und Unterstützungsansätze vor.

Daneben greift das Kongressprogramm mit 50 Vorträgen weitere Trendthemen auf: von medizinischer Bildgebung und Robotik über Biomaterialien und neue Fertigungsverfahren bis hin zu Digital Health.

Viel Raum für Innovationen

Alt

B2B-Networking auf der MT-Connect
Das Partnering Event ermöglicht effizientes Networking zwischen Kongress- und Messebesuchern. Hier können Sie vorab Termine in der sogenannten Meeting-Area vereinbaren.

Quelle: Matthias Merz/Bayern Innovativ GmbH/Forum MedTech Pharma e.V.

Vielfältige Aktionsflächen schafft die neue Messe für Innovationen: Unter dem Dach des „Innovation Market Place“, der vom Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN) organisiert wird, präsentieren Start-ups, Dienstleister und Forschergruppen ihre Produkte, Services und Ideen. „Ein wichtiger Erfolgsfaktor der neuen Messe ist aus unserer Sicht die Vernetzung etablierter MedTech-Unternehmen mit innovativen, jungen Firmen sowie Forschergruppen – auch aus angrenzenden Branchen“, sagt Jörg Trinkwalter, Mitglied der Geschäftsleitung Medical Valley EMN. „Als Spitzencluster für Medizintechnik freuen wir uns natürlich darüber, dass ab 2017 auch eine Fachmesse im Herzen des Medical Valley stattfindet.“

Hochgesteckte Ziele

Durch die enge inhaltliche Verbindung von Kongress und Messe wollen die Veranstalter einen neuen, hochkarätigen Branchentreffpunkt schaffen. „Wir wollen den Kongress als Schlüsselevent in Europa etablieren“, sagt Dr. Matthias Schier, Geschäftsführer des Forum MedTech Pharma e.V. (FMP). FMP veranstaltet die Messe in Kooperation mit der NürnbergMesse. „Unser Ziel ist eine Medizintechnik-Messe mit europäischer Strahlkraft“, ergänzt Roland Fleck. „Auf dem Veranstaltungsduo geht es nicht nur um Produkte, sondern auch vorrangig um Ideen, die aus der Welt der Forschung einen Schritt hinaus in den Markt wagen. Für diesen ersten, so wichtigen Schritt sollen Start-ups ebenso wie etablierte Forschergruppen den richtigen Partner finden.“

Mehr im Internet:

www.mt-connect.de
www.medtech-summit.de

© Medizintechnologie.de

Weitere Inhalte

  • Informationsdienst
  • Akteursdatenbank
  • Veranstaltungen