Datum: 22.05.2017

Europäisches Einheitspatent

Ort: Berlin

 

Veranstaltungsdatum
22. Mai 2017
10.00 bis 17.30 Uhr

Veranstaltungsort

SPECTARIS/F.O.M.
4. OG
Werderscher Markt 15
10117 Berlin

Programm


Block I: Grundlagen zum Europäischen Patent

• Mögliche Patentschutzvarianten (EP, EPeW, NP)
• Übereinkommen über ein einheitliches Patentgericht (EPGÜ)
• Grundstruktur des neuen „Europäischen Patentpakets“
• Gemeinsamkeiten und Unterschiede von/zwischen EP und EPeW
• Europäisches Patent einheitlicher Wirkung (Reichweite, Übersetzungspflichten, EPA-Kosten)
• Das Europäische Patentgericht (Verfahrensabläufe und -kosten, etc.)

Block II: Aktuelle Entwicklungen

• Stand des Ratifizierungsprozesses, Zeitplan der Einführungen von EPG und EPeW
• Übergangsrecht (Grundlagen, Opt-out, Möglichkeiten und Risiken)
• Änderungen am IntPatÜG zur Verzahnung der EU-Gesetzgebung mit dem deutschen Patentrecht

Block III: Agieren statt reagieren

• Kostenvergleich von EPeW, EP und NP (bei EPA und vor UPC)
• Strategisches Anmeldeverhalten (EP, EPeW, NP)
• Kosten des neuen Gerichtssystems und resultierende Strategien/Defensivstrategien
• Opt-Out/“Opt-In“-Strategien während Übergangsrecht
• Beteiligung mehrerer Rechtspersonen
• Chancen eines neuen Gerichtssystems

Weitere Informationen und Anmeldung

http://www.forschung-fom.de/veranstaltungen/innovationsseminar-2017/