Datum: 10.05.2017

Fokus-Workshop: Health Data Security

Ort: Frankfurt am Main

 

Eine multidisziplinäre Aufgabe für Hersteller und Betreiber


Der zunehmende Einsatz von IT für die Patientenbehandlung geht einher mit einem stärken Fokus auf den Datenschutz. Gerade bei Medizinprodukten muss sichergestellt sein, dass die Datenverarbeitung sicher erfolgt und die hochsensiblen Daten des Patienten nicht unbefugt an Dritte gelangen. Der Schutz dieser Daten ist allerdings eine multidisziplinäre Aufgabe, die Hersteller und Betreiber nur gemeinsam meistern können.
Die wachsende Bedeutung des Schutzes von Daten ist auch bei den Gesetzgebern angekommen. Daher kamen und kommen immer neue gesetzliche Vorgaben, Daten zu schützen. Um etwaigen Haftungsproblematiken zu entgehen, die beim fehlerhaften Umgang mit Daten drohen, ist es sowohl für Betreiber aber auch für Hersteller essenziell, sich mit den neuen gesetzlichen Anforderungen intensiv auseinanderzusetzen.
Dieser Workshop soll daher sowohl Hersteller als auch Betreiber zusammenbringen und über die jeweiligen Pflichten (des anderen) informieren. Nur so erfahren Hersteller, was Betreiber benötigen und Betreiber wissen, wozu Hersteller verpflichtet sind, um dieses von ihnen einfordern zu können (nach Veranstalterangaben).

Veranstaltungsdatum

10. Mai 2017
13:30 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

VDE-Haus
Raum V.00.024 „Ohm“ im Erdgeschoss
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt/M.
Eingang Schreyerstraße

Veranstalter

DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische
Technik im VDE
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik
Informationstechnik e.V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Programm

13:30
Registrierung

14:00 Begrüßung und Einführung
Dr. Thorsten Prinz, DGBMT im VDE

14:15
Health-Data-Security – Rechte und Pflichten von Betreibern
Rechtsanwalt Gerald Spyra, Kanzlei Spyra
• (Rechtliche) Bedeutung von Patientendaten
• Divergierende Pflichten
• Gesetze, die den Schutz von Daten bezwecken
• Konkurrenzverhältnis der Regelungen
• Grundlagen DSGVO
• Konsequenzen für Betreiber
• Neuer Sanktionsrahmen
• Empfehlungen zur Umsetzung in der Praxis

14:45
Diskussion

15:00
Kaffeepause

15:30
Health-Data-Security – Rechte und Pflichten von Herstellern
Dr. Bernd Schütze, T-Systems, Bonn
• Datenschutz vs. IT-Sicherheit, Unterschiede und Gemeinsamkeiten
• Rechtliche Anforderungen bzgl. IT-Sicherheit
• Änderungen durch die DSGVO
  - Sicherheitsanforderungen
  - Risikoanalyse/Folgenabschätzung
• Konsequenz: Umsetzung der ISO 27001?

16:00
Diskussion

16:15
Networking

17:00
Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen und Anmeldung

https://www.vde.com/de/dgbmt/veranstaltungen/health-data-security