Datum: 23.11.2017

Wie kann innovative Technik die professionelle Altenpflege unterstützen?

Ort: Berlin

 

Fachdialog
Das Projekt "Fachkräftesicherung in der Altenpflege" beschäftigt sich im Rahmen des diesjährigen Fachdialogs mit dem Einsatz digitaler Technik in der Altenpflege.


Auch in der professionellen Altenpflege nimmt der Einsatz digitaler und innovativer technischer Hilfsmittel zu. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Einrichtungen der Altenpflege mit Hilfe von Modellprojekten den Einsatz innovativer Technik in der Pflege erprobt. In unterschiedlichem Umfang und mit unterschiedlichen Schwerpunkten konnten so Technologien in der Anwendung getestet, verbessert und zur Marktreife gebracht werden.
Der steigende Einsatz digitaler Technik in der Altenpflege hat mittlerweile einen reichen Erfahrungsschatz hervorgebracht, den wir beim diesjährigen Fachdialog des Projekts „Fachkräftesicherung in der Altenpflege“ heben wollen:
• Mit welchen innovativen, intelligenten Technologien lässt sich der Arbeitsalltag von Pflegekräften erleichtern und die Qualität der Pflege erhöhen?
• Wie verändert sich die Arbeitsorganisation?
• Welche neuen Angebote macht der Einsatz digitaler Technik in der Aus- und Weiterbildung erforderlich? (nach Veranstalterangaben)

Veranstaltungsdatum

23. November 2017
13:30 bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Hotel Grenzfall
Großer Raum
Ackerstr. 136
13355 Berlin

Veranstalter

ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH
Dr. Wenke Wegner
Albrechtstr. 11a
10117 Berlin

Programm

13:30 Uhr
Ankommen

14:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Wenke Wegner, ArbeitGestalten GmbH

14:10 Uhr
Eröffnung des Fachdialogs
Barbara König, Staatssekretärin für die Bereiche Pflege und Gleichstellung, Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

14:15 Uhr
Technik in der Altenpflege: Erfahrungen und neue Projekte
Tobias Kley, Diakon und Projektleitung Innovation und Technik, Evangelisches Johannesstift Berlin

15:15 Uhr
Pause

15:30 Uhr
Vorstellung der Ergebnisse aus den betrieblichen Workshops „Einsatz innovativer Technik in der Altenpflege: Erfahrungen – Bedarfe“
• Sebastian Evers, Pflegedienstleitung, Die Umalleskümmerkäfer – ABZ Ambulantes BetreuungsZentrum GmbH
• Stefanie Krüger, Einrichtungsleitung, mevanta Haus Rheingold
• Mihaela Cinca, Einrichtungsleitung, DOMICIL Seniorenpflegeheim Gotlindestraße GmbH

16:10 Uhr
Werkstatt zum Thema „Einsatz innovativer Technik in der Altenpflege: Was wird gebraucht?“
Erarbeitung von Fragen für die anschließende Podiumsdiskussion aus Perspektive von
• Pflegekräften
• Leitungskräften
• Altenpflegeschulen
• Pflegebedürftigen

16:30 Uhr
Podiumsdiskussion
• Tobias Kley, Diakon und Projektleitung Innovation und Technik, Evangelisches Johannesstift Berlin
• Sebastian Evers, Pflegedienstleitung, Die Umalleskümmerkäfer – ABZ Ambulantes BetreuungsZentrum GmbH
• Nicole Klingner-Oerder, Landesreferentin für Berlin beim bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
• Meike Jäger, Landesfachbereichsleiterin Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen, ver.di (angefragt)
• Jörg Peter, stellvertretender Schul- und Institutsleiter des IfAG, Institut für Angewandte Gerontologie GmbH, Berufsfachschule für Altenpflege, staatlich anerkannte Ersatzschule

17:55 Uhr
Verabschiedung und Ausblick
Elke Ahlhoff, Geschäftsführerin, ArbeitGestalten GmbH

Moderation:

Dr. Wenke Wegner, ArbeitGestalten GmbH

Weitere Informationen und Anmeldung
http://www.uvb-online.de/de/system/files/downloads_und_vorschaubilder/einladung_fachdialog_technik_0.pdf