InnovationsLOTSE

Von der Idee zum Medizinprodukt

Refinanzierungsstrategie festlegen

Das Unternehmen muss sich schon sehr frühzeitig eine Refinanzierungsstrategie zurechtlegen – sprich es muss prüfen, ob es mit dem Produkt Gewinn machen oder zumindest so viel erwirtschaften kann, dass die Entwicklungs- und Herstellungskosten gedeckt werden. Dafür muss der Hersteller sehr genau überlegen, auf welchem Weg sein Produkt am ehesten in die Gesundheitsversorgung gelangen kann. Das hängt stark davon ab, wie und wo das Produkt eingesetzt werden soll. Damit gehen unterschiedliche Erstattungsszenarien einher, von denen es letzten Endes abhängt, ob sich die Entwicklung des Produkts überhaupt lohnt.

Dr. Gabriela Soskuty und Marco Fahrt

Vice President, Global Government Affairs & Market Access, B. Braun Melsungen AG und Senior Manager Market Access, Global Government Affairs & Market Access, B. Braun Melsungen AG

Herausforderungen

  • Das Unternehmen muss von Anfang an über eine Marktzugangsstrategie verfügen. Über alle Innovationszyklen hinweg – von der Forschung über die Entwicklung und Zertifizierung – muss sie bei sämtlichen Entscheidungen berücksichtigt werden.
  • Die Marktzugangsstrategie sollte kontinuierlich – auch nach erfolgreichem Markteintritt – überprüft werden. Dafür ist es eminent wichtig, zu allen relevanten Stakeholdern wie Verbänden und Kostenträgern, Meinungsführern und politischen Institutionen engen Kontakt zu halten.
  • Schon früh im Innovationsprozess sollten in Frage kommende Zielmärkte ausgewählt werden. Aus den jeweiligen Refinanzierungsszenarien ergeben sich Anforderungen, die in der Produktentwicklung, dem Design notwendiger klinischer Studien und im Vertrieb berücksichtigt werden müssen.