InnovationsLOTSE

Von der Idee zum Medizinprodukt

Forschung

Die Forschung an medizintechnischen Innovationen speist sich aus unterschiedlichen Richtungen. Bislang war häufig der technologische Fortschritt der Impulsgeber für innovative Medizinprodukte und neue Behandlungsverfahren. Derzeit findet jedoch ein Richtungswechsel statt: Ausgangspunkt für eine Produktidee ist zunehmend eine detaillierte Analyse des medizinischen Bedarfs. Nur wenn tatsächlich ein hoher Versorgungsbedarf besteht, sollte eine Produktidee in ein Forschungsprojekt überführt werden. Bevor dann die Produktentwicklung starten kann, muss neben dem Bedarf auch die technische Machbarkeit sichergestellt sein. Auch mit möglichen Erstattungsszenarien muss man sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt auseinandersetzen. Anderenfalls kann es passieren, dass viel Geld in die Entwicklung eines Produktes fließt, das sich später nicht wirtschaftlich vermarkten lässt.